Pretty Baby – Das unbekannte Mädchen

Jack Shakespearow/7. Januar 2024/Buchrezensionen
Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen, Mary Kubica - Rezension

Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen, Mary Kubica - Rezension

Buchbesprechung: Pretty Baby – Das unbekannte Mädchen

Autor: Mary Kubica

Gesamtbewertung:

Zusätzliche Informationen:

  • Herausgeber: HarperCollins
  • Rezensent hat das Buch gelesen: 5 Stunden
  • Anzahl der Seiten: 384
  • Jahr der Veröffentlichung: 2016
  • Originaltitel: Pretty Baby

Sie finden das Buch im E-Shop:

Wenn der Helfer selbst um Hilfe fleht…

Heidi Wood ist in einer Hilfsorganisation tätig, die in Chicago für Obdachlose und Migranten sorgt. Eines Tages sieht sie am Bahnhof eine junge Frau mit einem Baby im Arm. Sie steht regungslos im Regen und hat sonst nur einen alten Koffer bei sich. Heidi geht davon aus, dass die junge Frau höchstwahrscheinlich keine Wohnung hat und mit ihrem Kind auf der Straße lebt. Als sich diese Szene wiederholt, beschließt Heidi, die Frau anzusprechen und ihr Hilfe anzubieten.

Inhalt

Es geht so weit, dass Heidi die Frau mit Kind zu sich nach Hause nimmt, was bei ihrem Ehemann Chris und ihre jungen Tochter Zoe auf wenig Verständnis stößt. Das Familienleben leidet darunter und Chris hat den Eindruck, dass ihnen die junge Mutter etwas Wichtiges verheimlicht. Er ahnt jedoch nicht, wie wenig er seine eigene Frau kennt und wie stark sie von einem schon lange zurückliegendem Trauma beeinflusst wird. Erst als Heidis Hilfsbereitschaft offensichtlich die Grenzen der Vernunft überschreitet, erkennt Chris, dass es zu spät ist, etwas zu ändern…

Dieses Buch gibt allen Schlaflosen endlich einen guten Grund, die ganze Nacht wach zu bleiben. Kirkus Reviews
Pretty Baby - Das unbekannte Mädchen, Mary Kubica - Leseprobe

Rezension

Wie bei dieser Autorin üblich, wird auch diese Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt – von Heidi, ihrem Mann Chris und der jungen Frau namens Willow. Jede Figur vermittelt dem Leser ihre eigene Sicht auf das Geschehen, und Willow führt uns zusätzlich durch ihre Vergangenheit. Auf diese Weise erfährt der Leser nach und nach Tatsachen, die Heidi und Chris vorenthalten bleiben.

Viele werden mit Spannung die Entwicklung der Romancharakter verfolgen. Chris, der anfangs unsympathisch wirkt, entwickelt sich später zu einer positiven Figur, gleichzeitig umhüllt Heidi ein immer geheimnisvollerer Schleier. Mit Willow verhält es sich ähnlich – man weiß zuerst nicht, was man von ihr halten soll, doch mit der Zeit ändert sich dieser Eindruck.

Das Buch schildert eine Reihe sozialer Themen – es geht um Obdachlosigkeit, fanatischen religiösen Glauben, fehlende psychologische Hilfe, Pflegefamilien und das mangelnde gesellschaftliche Interesse der Gesellschaft an der Lösung dieser Probleme. Aber zum Glück wirkt das Buch dadurch nicht überfordert. Die kausalen Zusammenhänge funktionieren nahtlos und verleihen der Geschichte einen natürlichen Fluss.

Das Tempo der Handlung ist für einen Psychothriller eher moderat und manche Szenen, abgesehen von Willows Erinnerungen an ihre Kindheit, klingen banal. Es gibt keine überraschenden Wendungen, die einen umhauen würden, aber das Buch schafft es dennoch, die Aufmerksamkeit des Lesers aufrecht zu erhalten. Im Ergebnis handelt es sich um einen gut strukturierten Roman mit einer interessanten Handlung und Charakteren, bei denen man nie weiß, ob man ihnen trauen darf.

Fazit

Ein schwieriges Thema wird hier auf einfache und attraktive Weise dargestellt. Abgesehen von den Rückblenden spielt sich die Handlung in einem kurzen Zeitrahmen ab, deswegen würde etwas mehr Dynamik nicht schaden. Aber die meisten Liebhaber von Thrillern oder psychologischen Dramen werden mit diesem Buch gut bedient sein. Wenn Sie schon einmal etwas von Mary Kubica gelesen haben, wissen Sie, was Sie erwartet. Sie hat eine besondere Handschrift, die sich durch alle ihre Werke zieht. Das Buch verdient eine hohe Benotung – es überrascht, schockiert und beleuchtet gesellschaftliche Themen, ohne den Leser zu ermüden.

Empfehlenswert:

  • sowohl für Männer als auch für Frauen
  • für Liebhaber von psychologischen Dramen
  • wenn Sie eine nicht allzu schwere Urlaubslektüre suchen

Pluspunkte

  • interessante Handlung
  • unvorhersehbare Charaktere
  • das Buch kann den Leser in Beschlag nehmen
  • einige Überraschungen

Minuspunkte

  • ungleichmäßiges, manchmal sehr langsames Tempo

Informationen zum Buch

  • Zeichen:
    • Heidi und Chris Ehepaar
    • ihre Tochter Zoe
    • junge Frau namens Willow
  • Umwelt: Chicago
  • Genre: thriller
  • Thema: Entführung, Obdachlosigkeit, Sozialarbeit, sexuelle Gewalt, psychische Erkrankungen, Pflegefamilien, religiöser Fanatismus,
Mary Kubica autorka

Empfohlene Bücher

Pretty Baby Das unbekannte Mädchen Mary Kubica - Preis

Pretty Baby – Das unbekannte Mädchen

Schon immer hat Heidi Wood sich gern um andere gekümmert. Doch als sie eines Tages ein mysteriöses obdachloses Mädchen und deren Baby mit nach Hause bringt, geht sie zu weit! Heidis Mann Chris hat Angst um seine Tochter – und um seine Frau. Denn sie beginnt sich zu verändern, scheint immer mehr in den Bann des unbekannten Mädchens zu geraten…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Mary Kubica, Don't You Cry - Falsche Tränen - Preis

Don’t You Cry – Falsche Tränen

Mitbewohnerin. Freundin. Mörderin? Eines Nachts verschwindet die junge Studentin Esther Vaughan spurlos aus ihrem Apartment in Chicago. Ihre Mitbewohnerin Quinn findet nur einen mysteriösen Brief, der sie vor die Frage stellt, wie gut sie die vermeintlich brave Frau wirklich kennt. Als sie dann noch erfährt, dass schon längst per Anzeige nach einer Nachmieterin für ihr Zimmer gesucht wird, bekommt sie langsam Angst…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Abigail Dean. Girl A - Preis

Girl A

Eltern sollten ihre Kinder lieben und beschützen. Was, wenn sie das Gegenteil tun? »Mein Name ist Alexandra Gracie, ich bin 15 Jahre alt. Bitte rufen Sie die Polizei.« Unzählige Male hat sich Lex Gracie vor ihrer Flucht aus dem Elternhaus diesen Satz vorgesprochen, angekettet an ihr Bett, vor Dreck starrend, bis auf die Knochen abgemagert…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Glutspur (Liv-Jensen-Reihe 1) Katrine Engberg - Preis

Glutspur (Liv-Jensen-Reihe 1)

Der Selbstmord eines Häftlings auf Freigang, der Tod einer Museumsangestellten und ein dreieinhalb Jahre zurückliegender Mord an einem Journalisten – diese Fälle können keine Gemeinsamkeit haben. Oder doch? Die ehemalige Polizistin Liv Jensen, die sich gerade als Privatdetektivin in Kopenhagen selbstständig gemacht hat, versucht genau das herauszufinden…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Sommernacht, Lucy Foley - Preis

Sommernacht

Vierzehn Gäste. Alle haben ein Geheimnis. Und nicht alle werden die Insel lebend verlassen … Eine abgelegene Insel vor der wilden Küste Irlands: An einem Sommertag versammeln sich Familie und alte Freunde, um die Hochzeit von Julia und Will zu feiern…weiterlesen

Buchrezension >>

Vergleichen Sie den Preis auf:

The Paris Apartment Lucy Foley - Preis

The Paris Apartment

The No.1 New York Times and Sunday Times bestseller. Discover the new murder mystery thriller from the No.1, million-copy bestseller, Lucy Foley …weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Jack Shakespeare

Jack Shakespeare

Jack Shakespearow ist ein Meister der Worte. Das Schreiben verleiht ihm Flügel. Auf den Flügeln der Fantasie entdeckt er das Unbekannte, er betrachtet die Welt aus der Vogelperspektive und beschreibt ihre vielen Farben, Menschen, sowie große und kleine Dinge dieser Welt. Da sein letzter Gedichtband Hungry as a Writer keinen guten Absatz findet, machte er aus Rezensionen und Blogs für uns einen Zuverdienst. Und die kann er wirklich gut.

Schreibe einen Kommentar

Wir nutzen auf unserer Website personenbezogene, anonymisierte Daten, um das Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essentiell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.

Einstellungen