Das Geheimnis meines Mannes, Liane Moriarty

Jack Shakespearow/4. Februar 2024/Buchrezensionen
Das Geheimnis meines Mannes, Liane Moriarty -Buchrezension

Das Geheimnis meines Mannes, Liane Moriarty -Buchrezension

Buchbesprechung: Das Geheimnis meines Mannes

Gesamtbewertung:

Zusätzliche Informationen:

  • Herausgeber: Lübbe
  • Rezensent hat das Buch gelesen: 6 Stunden
  • Anzahl der Seiten: 428
  • Jahr der Veröffentlichung: 2014
  • Originaltitel: The Husband’s Secret
  • ISBN: 978-3-404-17148-4

Sie finden das Buch im E-Shop:

Manchmal ist es besser, nichts zu wissen…

Was meinen Sie, ist die Grundlage für eine aussichtsreiche und langfristige Beziehung? Noch vor einigen Tagen hätte man diese Frage, ohne nachzudenken mit „Vertrauen“ beantwortet. Jemandem zu vertrauen bedeutet, sich hundertprozentig seiner sicher zu sein und ihm im bei Gefahr unser Leben anvertrauen zu können. Doch dann bekommt man „Das Geheimnis meines Mannes“ in die Hände und auf einmal wird klar, dass auch Vertrauen berechtigte Grenzen hat.

Inhalt

Cecily Fitzpatrick ist eine Mutter von drei Kindern und liebende Ehefrau, die ein völlig sorgenfreies Leben führt. Eines Tages entdeckt sie auf dem Dachboden ihres Hauses einen Brief, dessen Umschlag verrät, dass er von ihrem Mann John-Paul stammt. Er hinterlässt so seiner Familie eine geheimnisvolle Nachricht – der Brief soll nur im Falle seines Todes geöffnet werden.

Was verbirgt sich in dem Brief? Ist es nur eine wichtige Botschaft, die John-Paul seiner Familie hinterlassen will, oder steckt mehr dahinter? Cecilys Neugier wird von Tag zu Tag größer. Soll sie den Brief öffnen oder ihn versiegelt lassen? Und wieso verhält sich ihr Mann in letzter Zeit so merkwürdig? Warum hat seine Tochter ihn weinend im Badezimmer gefunden, und warum sieht John-Paul ihr ältestes Kind, Isabel, so seltsam an? Nach einer gewissen Zeit entschließt sich Cecily, den Umschlag zu öffnen. Das, was sie darin findet, verändert ihre Meinung über den Ehemann und ihr gemeinsames Leben schlagartig. Was geschieht, wenn sie sein Geheimnis lüftet? Bringt es Leid über ihn oder sogar über die ganze Familie?

Arme, arme Pandora. Zeus schickt sie aus, Epimetheus zu heiraten, einen nicht sonderlich klugen Mann, den sie nie zuvor gesehen hat. Und Zeus gibt ihr einen geheimnisvoll verschlossenen Krug mit auf den Weg. Niemand erklärt Pandora etwas zu diesem Krug. Und niemand trägt ihr auf, den Krug nicht zu öffnen. Und so öffnet sie ihn.Liane Moriarty

Das Buch entwickelt drei unterschiedliche Handlungsstränge. Neben Cecilys Geschichte entfaltet sich parallel dazu die Geschichte von Tess vor dem Leser. Zu Beginn des Buches teilt ihr der Ehemann mit, dass er sich in Felicity verliebt hat, eine Frau, die sowohl Tess‘ Cousine als auch ihre engste Freundin ist. Nebenbei lernen wir auch Rachel kennen, die durch den noch nicht aufgeklärten Mord an ihrer Tochter viel Leid ertragen musste. Sind ihre Lebensschicksale miteinander verwoben?

Die Autorin Liane Moriarty hat in diesem Buch auf die ganz normale menschliche Neugier gesetzt und sich geschickt darauf verlassen, dass sich der Leser so schnell wie möglich bis zum Ende durchbeißen will. Zunächst darf man nur blind raten, was John-Paul vor der Welt wohl zu verbergen hat, und sobald die Wahrheit ans Licht kommt, wird sichtbar, wie diese Erkenntnis die Karten ganz von neuem mischt.

Vielleicht sollte sie den Brief einfach öffnen, um zu sehen, dass es nichts weiter damit auf sich hatte. Dann würde sie auch den Kopf wieder frei bekommen. Sie hatte schließlich jede Menge zu tun. Zwei Körbe voll mit Wäsche, die zusammengelegt werden wollte. Drei Telefonate, die dringend erledigt werden mussten. Und dann waren bis morgen noch glutenfreie Teilchen zu backen für diejenigen Mitglieder der Projektgruppe „Schul-Webseite“, die unter einer Glutenintoleranz litten (wie etwa Janine Davidson).Liane Moriarty

Doch sobald der Leser den Inhalt des Briefes erfährt, kann Misstrauen gegenüber der Autorin aufflammen. Das Geheimnis, auf das er gewartet hat, wird plötzlich gelüftet, wobei die Geschichte noch lange nicht am Ende ist. Die Befürchtung, das Buch könnte an Spannung verlieren, wird jedoch wenig später zerstreut, als neue Umstände eintreten, die das „Spiel“ wieder zum Leben erwecken und die Spannung wieder spürbar wird. Bis zu den letzten Seiten ist es schwer zu erraten, wie alles ausgehen wird.

Fazit

„Das Geheimnis meines Mannes“ ist ein Buch über zwischenmenschliche Beziehungen, Verlustbewältigung, Vergebung, das Loslassen der Vergangenheit und den allmählichen Wiederaufbau von Vertrauen. Es verdeutlicht die Unbeständigkeit des Glücks und die Vergänglichkeit des Lebens. Dennoch liest sich die Geschichte schnell und unbekümmert, macht neugierig und bietet einige interessante Denkanstöße. Es ist eine Mischung aus Sommerlektüre und einem einfachen Kriminalroman mit einem Hauch von psychologischem Drama. Das Buch ist für Männer als auch Frauen geeignet, die Entspannung suchen, sich aber gleichzeitig nicht mit einer simplen, einfältigen Handlung zufrieden geben.

Empfehlenswert:

  • sowohl für Männer als auch für Frauen
  • wenn man Entspannung mit einem Hauch von Drama bevorzugt

Pluspunkte

  • von Begin an gibt es ein Geheimnis
  • gut erzählte Geschichte
  • mehrere Schicksalsebenen, die sich nach und nach verflechten
  • zur Entspannung gut geeignet

Minuspunkte

  • die Story läuft sehr langsam an, was einige stören könnte

Empfohlene Bücher

Liane Moriarty, Die Frau von früher - Preis

Liane Moriarty Die Frau

Ellen und Patrick haben sich gesucht und gefunden. Ihr verliebtes Glück ist für alle eine Freude. Außer für Saskia, seine Ex-Freundin. Sie möchte Patrick um jeden Preis zurückgewinnen und stalkt ihn seit Jahren. Lange Zeit kann Patrick sein Geheimnis für sich behalten, doch dann vertraut er sich Ellen endlich an. Die bleibt gelassen…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf: 

Liane Moriarty, Eine perfekte Familie - Preis

Eine perfekte Familie

Joy ist spurlos verschwunden, aber sollen sie ihre Mutter wirklich als vermisst melden? Ein Dilemma für die vier erwachsenen Kinder, denn Vater Stan ist offensichtlich mehr als verdächtig. Bisher galten die Delaneys als Vorzeigefamilie par excellence, doch nun bleibt kein Stein mehr auf dem anderen. Was verheimlicht Stan? Und wer war die Fremde, die erst Wochen zuvor in Joys Leben trat?…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf: 

Liane Moriarty, Tausend kleine Lügen - Preis

Tausend kleine Lügen

Jane flieht vor ihrer Vergangenheit. Seit der Geburt ihres Sohnes vor fünf Jahren hat sie es nirgendwo länger ausgehalten. Nun ist sie im idyllischen australischen Küstenstädtchen Pirriwee gestrandet und scheint endlich angekommen zu sein. Schnell schließt sie Freundschaft mit der lebhaften Madeline und der schönen Celeste…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf: 

Liane Moriarty, Das Geheimnis meines Mannes - Preis

Das Geheimnis meines Mannes

Nur im Fall meines Todes zu öffnen, steht auf dem Brief, den Cecilias Mann an sie geschrieben hat. Ihr Mann ist nicht tot. Doch was hat er ihr zu sagen? Als sie John-Paul auf den Brief anspricht, verstrickt er sich in Lügen. Ein Grund mehr, den Brief zu lesen. Was sie darin erfährt, lässt ihr bisheriges Leben in einem ganz anderen Licht erscheinen. Wie gut kennt sie ihren Mann eigentlich? Und wie weit darf man gehen, um seine Familie zu schützen?…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf: 

Autor

Liane Moriarty, Jahrgang 1966, ist eine australische Schriftstellerin. Sie hat 9 Romane veröffentlicht, darunter die New York Times-Bestseller „Tausend kleine Lügen“ und „Neun Fremde“ Nach ihrem Schulabschluss arbeitete sie im Bereich Werbung und Marketing für einen juristischen Verlag. Ihr erster Roman „Drei Wünsche Frei“, den sie im Rahmen ihres Studiums schrieb, wurde 2004 veröffentlicht, nachdem sie ihren Master an der Universität von Sydney gemacht hatte. Seitdem hat sie acht weitere Romane veröffentlicht. Ihr Roman „Tausend kleine Lügen“ wurde als HBO-Fernsehserie mit Reese Witherspoon, Nicole Kidman und Shailene Woodley in den Hauptrollen verfilmt. Moriarty lebt mit ihrem Ehemann Adam, einem ehemaligen Farmer aus Tasmanien, zusammen. Sie haben zwei Kinder, George und Anna. Sie ist die ältere Schwester der Schriftstellerin Jaclyn Moriarty.

Liane Moriarty autorka
Jack Shakespeare

Jack Shakespeare

Jack Shakespearow ist ein Meister der Worte. Das Schreiben verleiht ihm Flügel. Auf den Flügeln der Fantasie entdeckt er das Unbekannte, er betrachtet die Welt aus der Vogelperspektive und beschreibt ihre vielen Farben, Menschen, sowie große und kleine Dinge dieser Welt. Da sein letzter Gedichtband Hungry as a Writer keinen guten Absatz findet, machte er aus Rezensionen und Blogs für uns einen Zuverdienst. Und die kann er wirklich gut.

Schreibe einen Kommentar

Wir nutzen auf unserer Website personenbezogene, anonymisierte Daten, um das Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essentiell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.

Einstellungen