Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1

Jack Shakespearow/20. Januar 2024/Buchrezensionen
Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1, Samuel Bjork - Rezension

Engelskalt / Kommissar Munch Bd.1, Samuel Bjork - Rezension

Buchbesprechung: Engelskalt

Autor: Samuel Bjork

Gesamtbewertung:

Zusätzliche Informationen:

  • Herausgeber: Goldmann
  • Originaltitel: Det henger en engel alene i skogen
  • Rezensent hat das Buch gelesen: 5 Stunden
  • Anzahl der Seiten: 576
  • Jahr der Veröffentlichung: 2018
  • ISBN: 978-3-442-48761-5

Sie finden das Buch im E-Shop:

Eine komplexe Geschichte, die nicht nur schwache Gemüter erschreckt

Kein Krimi gleicht dem anderen. Selbst die skandinavischen Titel unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht voneinander. Während sich einige Autoren auf das Profil des Mörders und seine Taten konzentrieren, blicken andere unter die Oberfläche. Dabei können auch bestimmte Tabuthemen, wie Machenschaften von Sekten oder Dominanz ins Spiel kommen.

Inhalt

Eines Tages entdeckt ein Mann beim Spaziergang mit seinem Hund ein kleines Mädchen im Wald. Es hängt an einem Baum und hat eine Tafel mit einer seltsamen Aufschrift in den Händen. Dieses abscheuliche Verbrechen lässt die beiden Ermittler kurz auf ihre Schicksalsschläge vergessen – Holger Munchs Familie geht gerade in Brüche und Mia Krüger wird von Todesgedanken heimgesucht. Doch jetzt müssen ihre persönlichen Dramen der Polizeiarbeit weichen, zumindest auf den ersten Blick, als klar wird, dass der Mörder nicht nur einmal zugeschlagen hat. Die schlimmsten Vermutungen der Ermittler bestätigen sich, und bald folgen weitere Kinderopfer. Wer steckt hinter diesen Taten? Und wie wahrscheinlich ist es, dass sich die allerschlimmste Hypothese bewahrheitet – wird das nächste Opfer Holgers Enkelin sein?

Die Vielzahl der scheinbar getrennten Handlungsstränge kann so manchen verwirren, deswegen ist von Anfang an höchste Konzentration geboten. Nach einer Weile stellt man fest, dass es mehr als wichtig ist, neue Fakten zu beachten und sich selbst die trivialsten Details einzuprägen, da man nie weiß, welche Tatsache im nächsten Kapitel eine bedeutende Rolle spielen wird.

Mia Krüger wurde von den Möwen geweckt. An dieses Geräusch hätte sie inzwischen eigentlich gewöhnt sein müssen, sie hatte dieses Haus weit draußen am offenen Meer doch schon vor vier Monaten gekauft, aber die Stadt wollte sie einfach nicht loslassen.Samuel Bjork

Rezension

Die Geschichte mag an gewissen Stellen etwas zu kompliziert erscheinen. Der Autor hat zahlreiche Charaktere entwickelt, die fast alle ihr eigenes Profil haben. Ungeduldige Leser müssen damit rechnen, dass ihre Nerven und ihr Gedächtnis auf die Probe gestellt werden. Zu wenig Aufmerksamkeit kann leicht Verwirrung spenden.

Die Spannung baut sich im Laufe der Geschichte auf eine sehr natürliche Weise auf und die wirren Schicksale der Figuren verstärken das Gefühl der Unsicherheit. Der Autor bleibt nicht an der Oberfläche, achtet auf jede Einzelheit und berührt auch schwierige Themen, an die sich andere nicht trauen. Das Umfeld, in dem sich die Handlung abspielt, ist beängstigend, obwohl es im Vergleich zu anderen skandinavischen Krimis nicht so viele blutige Szenen und brutale Gewalt gibt. Aber auch ohne solche Bilder kann einem fast übel werden.

Das Ende kommt etwas überraschend, nicht nur in Bezug auf die Auflösung des Mordrätsels, sondern auch aus literarischer Sicht. Der Mörder ist zuerst lange Zeit schwer zu enthüllen, oft hat man den Eindruck, etwas Wichtiges verpasst zu haben. Und dann erdrückt in kürzester Zeit ein Sack voll neuer Tatsachen den Leser und nicht jeder verkraftet das.

Samuel Bjork autor
Holger Munch hasste es zu fliegen, deshalb war seine Laune nicht die beste. Nicht weil er Angst vor einem Flugzeugabsturz hatte; Holger Munch war Hobbymathematiker und wusste, dass die Gefahr, dass ein Flugzeug abstürzte, kleiner war als die, zweimal am selben Tag vom Blitz getroffen zu werden.Samuel Bjork

Fazit

Das Buch „Engelskalt“ ist ein anspruchsvoller Kriminalroman mit permanenter Spannung, einem für den Leser attraktiven Setting und durchdachten Details. Es empfiehlt sich für Leser, die sich über lange Strecken konzentrieren können und mit härteren Szenen oder Tatsachen umgehen können. Samuel Bjork hat mit diesem Buch bewiesen, dass seine Fantasie weiter reicht als die eines Normalsterblichen und dass er eine Geschichte schreiben kann, die den Leser erschreckt, überrascht und entsetzt.

Pluspunkte und besondere Merkmale

  • eine erschreckende Geschichte
  • der Autor greift Tabuthemen auf
  • die Hauptfiguren haben ihr eigenes Profil
  • komplexe Handlung
  • die Geschichte hat eine besondere Stimmung

Für wen ja

  • für Liebhaber von ausgefeilten Geschichten
  • für alle, die (skandinavische) Krimis mögen

Für wen nicht

  • für schwächere Gemüter, die Gewalt an Kindern nicht ertragen

Empfohlene Bücher

Federgrab Samuel Bjørk Preis

Federgrab

Aus einem Jugendheim bei Oslo verschwindet ein siebzehnjähriges Mädchen. Einige Zeit später wird sie tot im Wald gefunden – gebettet auf Federn, umkränzt von einem Pentagramm aus Lichtern und mit einer weißen Blume zwischen den Lippen. Die Ermittlungen des Teams um Kommissar Holger Munch und seine Kollegin Mia Krüger drehen sich im Kreis, bis sie von einem mysteriösen Hacker kontaktiert werden…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Engelskalt

Ein Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Das Bild der Toten, David Lagercrantz - Preis

Das Bild der Toten

Der brillante Psychologe Hans Rekke und die junge, clevere Polizistin Micaela Vargas haben soeben ihren ersten gemeinsamen Fall gelöst. Da steht plötzlich ein Mann bei Rekke vor der Tür und zeigt ihm ein Foto seiner Frau, das ihm kürzlich zufällig in die Hände gefallen ist. Im Hintergrund: der Markusdom in Venedig…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Das Zeichen des Fremden - Preis

Das Zeichen des Fremden

Das Finale der neuen Thrillerserie des schwedischen Bestsellerautors David Lagercrantz. Der brillante Psychologe Hans Rekke und die junge, ehrgeizige Polizistin Micaela Vargas lösen ihren dritten und letzten gemeinsamen Fall…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Verschwörung - Preis

Verschwörung

Mikael Blomkvist steht vor einer Entscheidung. Böse Zungen behaupten, er sei nicht länger der Journalist, der er einst war. Lisbeth Salander hingegen ist aktiv wie eh und je. Die Wege kreuzen sich, als Frans Balder, einer der weltweit führenden Experten für künstliche Intelligenz, ermordet wird. Kurz vor seinem Tod hatte er Mikael Blomkvist brisante Informationen versprochen…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Jack Shakespeare

Jack Shakespearow

Jack Shakespearow ist ein Meister der Worte. Das Schreiben verleiht ihm Flügel. Auf den Flügeln der Fantasie entdeckt er das Unbekannte, er betrachtet die Welt aus der Vogelperspektive und beschreibt ihre vielen Farben, Menschen, sowie große und kleine Dinge dieser Welt. Da sein letzter Gedichtband Hungry as a Writer keinen guten Absatz findet, machte er aus Rezensionen und Blogs für uns einen Zuverdienst. Und die kann er wirklich gut.

Schreibe einen Kommentar

Wir nutzen auf unserer Website personenbezogene, anonymisierte Daten, um das Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essentiell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.

Einstellungen