Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben, Matt Haig

Jack Shakespearow/12. Juni 2023/Buchrezensionen
Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben - Rezension

Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben - Buchrezension

Buchbesprechung: Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Autor: Matt Haig

Gesamtbewertung:

Zusätzliche Informationen:

  • Herausgeber: dtv
  • Rezensent hat das Buch gelesen: 3 Stunden
  • Anzahl der Seiten: 304
  • Jahr der Veröffentlichung: 2016
  • Originaltitel: Reasons to stay alive
  • ISBN: 978-3-423-28071-6

Sie finden das Buch im E-Shop:

Ein Buch, bei dem man sich verstanden fühlt…

Über Depressionen zu schreiben ist schwierig. Selbst Menschen, die darunter leiden, können nicht genau beschreiben, was während einer depressiven Episode in ihnen vorgeht. Wie ist es, wenn ein Mensch gerade Depression und Angstzustände durchlebt? Mit welchen Gedanken muss er dann ringen? Ist es dann wirklich so schwer, am Leben zu bleiben und die Zukunft wenigstens in Grautönen und nicht nur in Schwarz zu sehen? Diesem Buch ist vieles gelungen. Zum Beispiel die Beantwortung der oben genannten Fragen und die Darstellung der inneren Welt eines Menschen, der mit einer psychischen Krankheit kämpft.

Inhalt

Die Erzählung des Autors beginnt mit einer Situation, in der er am Rande einer Klippe steht und überlegt, hinunterzuspringen und sein Leben zu beenden. Kapitel für Kapitel enthüllt er dem Leser nach und nach die wahren Gründe für seinen damaligen Entschluss. Er beschreibt depressive und ängstliche Zustände, erinnert sich an verschiedene Erlebnisse und hat mit seinen eigenen Worten das scheinbar Unmögliche geschafft – zu beschreiben, was eine Depression ist, wie sie seine Wahrnehmung einer oft klaren und übersichtlichen Realität oder Zukunft verändert und umgestaltet.

„Es begann mit einem Gedanken. Irgendwas stimmt nicht. Das war der Anfang. Bevor ich wusste, was es war, das nicht stimmte. Und dann, vielleicht eine Sekunde später, hatte ich eine seltsame Empfindung im Kopf, es war wie eine Aktivität im hinteren Teil meines Schädels, nicht weit über dem Nacken. “ Matt Haig
Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben - Mat Haig - Leseprobe

Es handelt sich nicht um eine einzige Geschichte mit Einleitung, Kern und Schluss, aber es ist dennoch eine fesselnde Lektüre. Die Struktur des Buches ist genau wie die Depression selbst – unvorhersehbar, zerfahren und stellenweise ungeschliffen. Der Autor hält sich bei seiner Erzählung nicht an eine Chronologie, sondern wählt genau die Worte, die ihm gerade in den Sinn kommen, und zeigt dem Leser die Erinnerungen, die er gerade für passend hält und die das unterstreichen, was er der Welt mitteilen möchte. Trotz des Fehlens jeglicher Ordnung in seiner Erzählung fühlt sich das Buch für den Leser nicht chaotisch an.

Rezension

Wichtig ist auch der Hinweis, dass es sich bei „Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben“ nicht um ein psychologisches Handbuch oder primäre Motivationsliteratur handelt, obwohl es um Krankheiten der Seele geht. Der Leser wird hier keine Fachbegriffe oder komplexe Erklärungen zur Biologie finden. Es ist lediglich die Erzählung eines Mannes, der sich mit seinen Erfahrungen und Erinnerungen anvertraut, und hat nicht die Absicht, den Leser zu motivieren oder zu belehren. Es soll nur deutlich machen, dass die Depression nie größer ist als der Mensch selbst – und das ohne klischeebeladene Phrasen.

Obwohl das Buch ein schwieriges und sensibles Thema behandelt, ist die Lektüre selbst nicht düster, im Gegenteil – sie weckt in der Seele des Lesers eine Vielzahl von Gefühlen und beeindruckt ihn, als ob er von einem Freund angesprochen würde, den er sehr gut kennt. Im Grunde handelt es sich um eine Art „einseitiges Gespräch“ – während der Autor erzählt, entdeckt der Leser nicht nur Erinnerungen und Gedanken, sondern auch Teile seiner Persönlichkeit, die er bisher nicht einmal sich selbst zu offenbaren wagte. Die letzten Zeilen hinterlassen den Eindruck, dass alles, was auf ihn zukommt, niemals größer und stärker sein wird als er selbst.

„Ich stand eine Weile da. Auf der Suche nach dem Mut zu sterben, und dann auf der Suche nach dem Mut zu leben. Zu sein. Nicht zu sein. In diesem Moment war ich dem Tod so nah. Ein Gramm mehr Grauen, und das Zünglein an der Waage hätte in die andere Richtung ausgeschlagen. Vielleicht gibt es ein Universum, in dem ich den Schritt getan habe, aber nicht in diesem.“ Matt Haig

Fazit

Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben ist ein wirklich einzigartiges Werk. Das Buch schafft es, ein Freund, ein Ratgeber und eine Stütze zu sein, eingebettet in Zeilen voller einfühlsamer Worte. Die Publikation mag kurz sein, aber sie sagt alles, was sie sagen soll, und noch mehr. Der Autor hat mit seinem Buch bewiesen, dass man depressive Episoden durchaus in Worte fassen kann. Ziemlich gute Gründe ist nicht nur denjenigen zu empfehlen, die etwas in ihrer Seele haben, das ihnen Schmerz und Angst bereitet.

Für wen wir es empfehlen:

  • für Menschen, die an Depressionen leiden und das Gefühl haben, dass niemand sie versteht
  • wenn Sie in einer Zeit sind, in der Sie Verständnis und Ermutigung brauchen
  • wenn Ihr Angehöriger unter Depressionen oder Angstzuständen leidet und Sie besser verstehen wollen, was in ihm vorgeht

Plus

  • trotz des schweren Themas ist das Buch nicht düster
  • einfühlsame Worte, bei denen ein Mensch mit Depressionen Verständnis findet
  • schön beschriebene Gefühle und Gedanken
  • Ziel des Buches ist es nicht, zu den ersten Motivationshandbüchern zu gehören
  • das Buch enthält keine Fachbegriffe und ist sehr leicht zu lesen
  • das Buch ist keine psychologische Studie, sondern eine Erzählung des Autors – eines alltäglichen Menschen, der eine Depression durchgemacht hat

Minus

  • wir haben keines gefunden

Bücher über Depressionen

Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben preis

Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Morgen ist leider auch noch ein Tag Irgendwie hatte ich von meiner Depression mehr erwartet - Preis

Morgen ist leider auch noch ein Tag

Selbstironisch und sehr ehrlich erzählt Tobi Katze von seinem Leben mit der Depression. Nach der Diagnose seines Therapeuten ist er beinahe erleichtert. Endlich hat er einen Namen für das Gefühl, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist: «Ich bin das einzige iPhone 5 in einer Welt voller Android-Telefone. Was allen hilft, passt nicht in meine Anschlüsse…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Meine Depression ist deine Depression - Preis

Meine Depression ist deine Depression

Maxi Gstettenbauer hat Depressionen und erleidet häufig Panikattacken – was für einen Stand-up-Comedian mit regelmäßigen Auftritten im Fernsehen und auf der Bühne keine ganz ideale Kombi ist…weiterlesen

Vergleichen Sie den Preis auf:

Autor

Matt Haig (* 3. Juli 1975 in Sheffield, South Yorkshire, England) ist ein britischer Bestseller-Romanautor und Journalist. Er ist sowohl für fiktionale als auch für Sachbücher bekannt und schreibt Bücher für jede Altersgruppe, besonders häufig im Genre der spekulativen Fiktion. Viele seiner Bücher kreisen um das Wesen des Menschen und der Familie. Haig ist verheiratet und hat zwei Kinder, die Familie lebt in Brighton.

Offizielle Website des Autors

Matt Haig autor
Jack Shakespeare

Jack Shakespeare

Jack Shakespearow ist ein Meister der Worte. Das Schreiben verleiht ihm Flügel. Auf den Flügeln der Fantasie entdeckt er das Unbekannte, er betrachtet die Welt aus der Vogelperspektive und beschreibt ihre vielen Farben, Menschen, sowie große und kleine Dinge dieser Welt. Da sein letzter Gedichtband Hungry as a Writer keinen guten Absatz findet, machte er aus Rezensionen und Blogs für uns einen Zuverdienst. Und die kann er wirklich gut.

Schreibe einen Kommentar

Wir nutzen auf unserer Website personenbezogene, anonymisierte Daten, um das Nutzererlebnis deutlich zu verbessern. Einige sind essentiell, andere helfen uns, die Inhalte unserer Seite zu optimieren.

Einstellungen